Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail to someoneshare on Tumblr

Legen Sie die Preisliste des Lieferservice zurück in die Schublade. Diese Rezepte sind gesund, lecker und bieten die perfekte Gelegenheit, den Dingen, die wir kochen und essen mehr Beachtung zu schenken. Clever zubereitetes, geschmackvolles Essen lässt keine Zweifel aufkommen, denn alle Zutaten sind frisch und tun Ihnen gut: achtsames Kochen vom Feinsten.

GEBRATENER REIS MIT BABY-PAK CHOI, SHIITAKE UND LACHS

Pak Choi ist ein sehr gesundes Gemüse, reich an Vitaminen und Mineralien – mehr als jede andere Kohl-Sorte. Die Kombination von Shiitake und Lachs machen dieses Gericht besonders nahrhaft. Mit der Verzehrung von Pak Choi decken Sie 75% Ihres täglichen Bedarfs an Vitamin C. Kochen Sie es nur kurz, damit möglichst viele Vitamine erhalten bleiben und essen Sie es so frisch wie möglich.

Rezept für 4 Personen
Vorbereitungszeit: 25 Minuten

ZUTATEN

  • 400g gekochter Jasminreis
  • 250g Lachs, in 1,5cm dicke Stücke geschnitten
  • 2 Baby Pak Choi, halbiert
  • 150g Shiitake-Pilze
  • 2 große Hände voll frischen Spinat
  • 1 kleine weiße Zwiebel, fein geschnitten
  • 1 frische rote Chili, in dünnen Ringen geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringen geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 EL geröstete Sesamsamen
  • 1 TL frischer Ingwer, gerieben
  • 1 EL Sojasoße für die Shiitake-Pilze
  • 1 EL Sojasoße für den Pak Choi
  • mildes Olivenöl

ZUTATEN FÜR DIE VINAIGRETTE

  • 3 EL Sojaoße
  • 2 TL Reisessig
  • Saft einer Limette

ZUBEREITUNG

1. Bereiten Sie den Reis nach Packungsanweisung zu. Decken Sie die Pfanne danach mit einem Deckel ab und stellen Sie diese zur Seite.

2. Mischen Sie für die Vinaigrette die Sojasoße, den Reisessig und den Limettensaft zusammen und stellen Sie diese erstmal zur Seite.

3. Kochen Sie die Shiitake in Olivenöl bei starker Hitze bis sie anfangen sich zu verfärben. Geben Sie die Sojasoße hinzu und Stellen Sie auch die Pilze zunächst zur Seite.

4. Erhitzen Sie Olivenöl in einer Pfanne. Braten Sie den Knoblauch und die Zwiebeln an bis diese sich verfärben und geben Sie dann den Reis dazu. Braten Sie alles zusammen bis der Reis knusprig wird und rühren Sie gelegentlich. Fügen Sie 2 EL Olivenöl hinzu, rühren Sie die Chili unter und geben Sie anschließend den Ingwer dazu.

5. Geben Sie den Spinat und den Lachs hinzu und rühren Sie solange bis der Spinat weich geworden ist und der Lachs sich gut mit dem Reis vermischt hat.

6. Fügen Sie danach die Shiitake und die Vinaigrette hinzu und verrühren Sie alles. Würzen Sie je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer. Geben Sie den gebratenen Reis in Schalen und geben Sie zu guter Letzt den Pak Choi darüber. Garnieren Sie das Gericht mit dem gerösteten Sesam und den Frühlingszwiebeln.

BULGUR SUSHI

Diese Version des Sushis wird mit Bulgur gemacht: ein getrocknetes Getreide, welches besonders bekannt im mittleren Osten ist. Bulgur enthält mehr Ballaststoffe, Proteine, Vitamine und Mineralien als weißer Reis, womit es eine gesündere Alternative zum klassischen Sushi darstellt.

Rezept für 4 Rollen
Zubereitungszeit: 25 Minuten

ZUTATEN

  • 2 EL Reisessig
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 4 Nori-Blätter
  • 200g Bulgur
  • 150g Austernpilze
  • ½ Gurke
  • 1 Avocado
  • 2 Hände voll Spinatblätter
  • Sojasoße zum Dippen
  • Ingwer, in Scheiben geschnitten zum Servieren
  • Rollmatte aus Bambus
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 TL Wasabi
  • 1 TL Sojasoße

ZUBEREITUNG
1. Kochen Sie den Bulgur 3 Minuten länger als es auf der Packung empfohlen wird, damit er eine klebrige Konsistenz bekommt, welche für das Sushi benötigt wird. Fügen Sie die Gewürze hinzu, erhitzen Sie das Ganze (nicht kochen) und rühren Sie bis sich das Salz und der Zucker komplett aufgelöst haben. Lassen Sie den Bulgur unter einem Deckel ruhen während Sie die restlichen Zutaten zubereiten.
2. Kochen Sie die Austernpilze zusammen mit 1 TL Olivenöl bis sie anfangen sich zu verfärben. Schneiden Sie diese anschließend in 1cm dicke Streifen. Schälen und entkernen Sie die Gurke und schneiden Sie diese in dünne Streifen. Schneiden Sie die Avocado ebenfalls in dünne Streifen.
3. Bereiten Sie die Wasabi-Mayonnaise vor, indem Sie 2 EL Maynnaise, 1 TL Wasabi und 2 TL Sojasoße zusammen mischen und sorgfältig verrühren.
4. Legen Sie ein Nori-Blatt mit der rauen Seite nach oben auf die Bambusmatte und bedecken Sie ¾ des Blatts mit einer dünnen Schicht Bulgur. Legen Sie die Avocadostreifen, die Pilzstreifen und die Gurkenstreifen auf den Bulgur.
5. Rollen Sie das Sushi so fest Sie können und befestigen Sie es, indem Sie die unbedeckte Stelle der Sushi-Rolle mit Wasser befeuchten. Schneiden Sie die Sushi-Rolle in 1 bis 1,5cm dicke Stücke. Servieren Sie das Sushi mit Wasabi, Ingwer und Sojasoße.

 

THAI-SUPPE MIT GRÜNEN ZUCKERSCHOTEN

Wenn Sie thailändische Aromen begehren, dann werden Sie die Thai-Suppe mit grünen Zuckerschoten lieben. Köstlich, gesund und überraschend einfach in der Zubereitung.

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Rezept für 4 Personen

ZUTATEN

  • 400g Zuckerschoten, gesäubert
  • 2 EL mildes Olivenöl
  • 1 weiße Zwiebel, geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, in kleine Stücke geschnitten
  • 2 EL frischen Ingwer, fein gehackt
  • 600 ml Gemüsebrühe aus 3 Brühwürfeln,
  • 400 ml Kokosnussmilch
  • 4 Zitronenblätter
  • Schale einer Limette, gerieben
  • Saft einer halben Limette
  • Eine große Handvoll Koriander zum garnieren
  • 1 TL Salz und frisch gemahlenen Pfeffer

ZUBEREITUNG

1. Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne und dünsten Sie die Zwiebel für einige Minuten an, bevor Sie den Ingwer und den Knoblauch hinzufügen. Lassen Sie dies einige Minuten, unter regelmäßigem Rühren, weiter andünsten.
2. Fügen Sie die Kokosnussmilch, die Zitronenblätter, die Limettenschale, die Gemüsebrühe und die Zuckerschoten hinzu und lassen Sie dies nun in der abgedeckten Pfanne für 10 Minuten köcheln.
3. Entfernen Sie die Zitronenblätter und pürieren Sie die Suppe. Anschließend schütten Sie die Suppe durch ein Sieb, um die letzten Fäden der Zuckerschoten zu entfernen.
4. Fügen Sie Salz und Pfeffer sowie den Limettensaft, je nach Geschmack, hinzu und garnieren Sie die Suppe mit einem extra Spritzer Olivenöl und dem frischen Koriander.

This post is also available in: Englisch Holländisch Spanisch Dänisch Französisch Norwegisch (Buchsprache) Portugiesisch, Portugal Schwedisch

Leave a Comment

Error: Please check your entries!