Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail to someoneshare on Tumblr

Die Selbstfürsorge trägt wesentlich dazu bei, mit sich selbst in Einklang zu kommen. Die jahrtausendealte Weisheit des Ayurveda lehrt uns, dass die Pflege unserer individuellen Energie-Konstitution der Schlüssel zu einem Leben im Gleichgewicht ist.

Damit die Selbstfürsorge Wirkung entfalten kann, muss sie Teil einer täglichen Routine sein. So bewirkt sie eine radikale Veränderung von Körper, Geist und Bewusstsein. Routine hilft, die eigene Konstitution ins Gleichgewicht zu bringen. Zudem reguliert sie die biologische Uhr des Menschen, unterstützt Verdauung, Adsorption und Assimilation und erzeugt Selbstachtung, Disziplin, Frieden, Glück und Langlebigkeit.

Klingt fantastisch, oder? Wir möchten Ihnen einige Rituale der Selbstfürsorge vorstellen, mit denen Sie Ihre täglichen Routinen bereichern können.

1. Wachen Sie vor Sonnenaufgang auf

Wenn wir anderthalb Stunden vor Sonnenaufgang aufwachen, dann hilft uns dies laut der Philosophie des Ayurveda, mit dem Rhythmus der Sonne in Einklang zu kommen, da dies der Zeitpunkt reinen Bewusstseins ist.

2. Meditieren Sie am Morgen

Aufgrund des Zustandes reinen Bewusstseins ist laut Ayurveda der Morgen die beste Zeit zum Meditieren. Zwar tut Meditieren jederzeit gut, doch in den Morgenstunden profitieren wir am meisten davon. Nach der Nachtruhe ist unser Geist erfirscht und bereit für einen neuen Tag.

3. Starten Sie den Tag mit heißem Wasser, Ingwer und Honig

Nach der Lehre des Ayurveda trägt das Trinken von heißem Wasser mit Ingwer und Honig am frühen Morgen zur inneren Reinigung bei, indem es die Verdauung unterstützt. Eine köstliche Tasse Rose Wisdom Tee von Rituals mit einem Spritzer Honig ist eine wunderbare Art der Selbstfürsorge.

4. Spüren Sie die Natur

Das Gefühl des Bodens unter unseren Füßen – ob Erde, Sand oder Meer – lässt uns eine Verbindung zu unserem Innersten herstellen, die wir nicht spüren können, während wir einen Computerbildschirm oder ein Smartphone anstarren.

5. Entdecken Sie die Magie von Abhyanga

Eine Selbstmassage hat verschiedene Vorteile. Sie fördert unter anderem die Durchblutung und schmiert die Gelenke. Achten Sie darauf, dass Sie das richtige Öl verwenden, um zu gewährleisten, dass Ihr Massageritual die maximale Wirkung entfaltet.

Sie möchten mehr über Abhyanga wissen? In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit einer täglichen Abyanga-Massage die Doshas wieder ins Gleichgewicht bringen und Ihr Wohlbefinden steigern können.

6. Achten Sie auf sich, indem Sie für ausreichend Schlaf sorgen

Wir verbringen rund ein Drittel unseres Lebens mit schlafen und im Ayurveda gilt Schlaf als die ideale Möglichkeit, wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Schlaf ist die Zeit, während der sich unser Körper regenerieren und heilen kann. Zudem bringt Schlaf auch unseren Geist ins Gleichgewicht.

7. Baden sorgt für Ausgeglichenheit

Ein morgendliches Bad ist Teil der täglichen Routine im Ayurveda und wird dort auch als Dinacharya bezeichnet. Laut den Ayurveda-Experten trägt Baden zur Heilung bei, indem es die Muskeln entspannt, die Poren befreit und das Gewebe mit Feuchtigkeit versorgt. Die Badekollektion von The Ritual of Ayurveda wurde im Einklang mit diesem Wissen kreiert.

8. Bewegung

Die Art der Aktivität, die Sie ausüben sollten, hängt von Ihrem Dosha-Typ ab. Jede Art der körperlichen Betätigung bringt Körper und Geist ins Gleichgewicht. Wir halten Yoga für eine besonders gute Möglichkeit, um Körper und Geist im Gleichgewicht zu halten.

Wenn Sie auf sich selbst achten, erwartet Sie ein ausgewogenes Leben. Diese einfachen ayurvedischen Rituale der Selbstfürsorge können auf der Suche nach innerer Harmonie viel bewirken. Warum beginnen Sie nicht gleich heute damit?

 

This post is also available in: Englisch Holländisch Spanisch Dänisch Französisch Norwegisch (Buchsprache) Portugiesisch, Portugal Schwedisch

Leave a Comment

Error: Please check your entries!