Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail to someoneshare on Tumblr

Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass Unordnung es uns schwieriger macht, zu entspannen – und zwar sowohl auf körperlicher, als auch auf geistiger Ebene. In dieser Jahreszeit, in der wir die meiste Zeit in unseren vier Wänden verbringen, bietet es sich perfekt an, uns von Dingen zu trennen, die wir monatelang nicht benutzt haben. Wir helfen Dir dabei!

Dein Zuhause sollte ein Ort sein, an dem Du Dich entspannen und wohlfühlen kannst. Doch wenn Dir aus jeder Ecke ein riesiges Durcheinander entgegenblickt, dann wird es schwierig mit der Entspannung. Unordnung vermittelt dem Gehirn, dass die Arbeit noch nicht beendet ist und dadurch werden wir wiederum unruhig. Egal ob es sich dabei um den vollgestopften Küchenschrank, die Kinderspielsachen auf dem Fußboden oder den unorganisierten Kleiderschrank handelt: All dies sind Störfaktoren, die uns auf die Nerven gehen.

Sich ein wenig Zeit zu nehmen, um das Zuhause in Ordnung zu bringen ist ein schöner Start in die kuschelige Jahreszeit. Aufzuräumen reduziert Stress, hilft Dir dabei, Dich besser fokussieren zu können und es gibt Dir das gute Gefühl, etwas geschafft zu haben. Sogar heilend und spirituell kann der Vorgang des Ordnung Schaffens sein, denn indem Du Dich von Dingen löst, die negative Erinnerungen bei Dir hervorrufen machst Du Platz für Neues in Deinem Leben.

Auszumisten kann nach einer überwältigenden Aufgabe klingen – insbesondere, wenn Du nicht regelmäßig aufräumst. Wenn es Dir schwer fällt, Dich von Dingen zu trennen, dann ist es besonders wichtig, ein paar Grundregeln zu beherzigen. Frage Dich bei jedem Gegenstand, ob Du ihn tatsächlich benutzt oder gar vergessen hast, dass Du ihn besitzt. Wenn letzteres der Fall sein sollte, kannst Du ihn getrost aussortieren. Wenn ein Gegenstand kaputt ist und nicht mehr repariert werden kann oder Dich an negative Erfahrungen erinnert, dann hat er nichts mehr in Deinem Zuhause zu suchen. Dinge, die noch in gutem Zustand sind kannst Du an eine gemeinnützige Einrichtung spenden.

Wenn Du viele kleine Andenken hast, die Dich an schöne Momente erinnern, dann verstaue sie in einer schönen Aufbewahrungsbox, die Du gleichzeitig als Deko-Element benutzen kannst. Unsere neuen Geschenksets wurden extra so kreiert, dass Du die Geschenkboxen ganz leicht wiederverwenden und Deine Schätze darin aufbewahren kannst. Dadurch bringst Du Klarheit in Deine vier Wände.

Damit Dein Heim stets organisiert und aufgeräumt ist, such Dir ein System, dass Du einfach beibehalten kannst. Finde heraus, was Du alles besitzt und sorge dafür, dass all die Dinge, die Dir wichtig sind einen eigenen Platz haben. Auf diese Weise findest Du Sachen schneller und es hilft Dir dabei, nicht wahllos Dinge anzuhäufen. Aufräumen kann ein Teil Deines Alltags werden, damit Du Dich in Deinem Zuhause wohl fühlst und Du Dich von der hektischen Welt da draußen gemütlich zurück ziehen kannst.

This post is also available in: Englisch Holländisch Spanisch Französisch Schwedisch

Leave a Comment

Error: Please check your entries!