Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail to someoneshare on Tumblr

Feng Shui ist eine mehrere tausend Jahre alte chinesische Tradition, die dafür sorgt, dass die Yin-und Yang-Energien im Gleichgewicht bleiben und die Lebensenergie Qi frei fließen kann. Zudem ist Feng Shui verwand mit den Weisheiten des Tao. Aber was genau soll mit Feng Shui eigentlich bewirkt werden?

Feng Shui – Die Kurzfassung

Feng Shui befasst sich sehr stark mit der Position von Möbeln, Gebäuden und der Gestaltung von Räumen um das Qi der Umgebung mit dem Qi der Bewohner in Harmonie zu bringen. Durch diese höchste Harmonie mit Umwelt und Natur sollen alle Lebensbereiche mit Glück erfüllt werden.

Im Feng Shui wird davon ausgegangen, dass unser Zuhause ein Spiegel unserer Seele ist. Deshalb sollten Deine Energie und die Deines Heims im Einklang sein, um Deine Lebenswünsche erfüllen zu können.

Es ist daher wichtig festzustellen, welche Energie von Dir ausgeht. Gib Dir Mühe beim Einrichten Deiner vier Wände und umgebe Dich mit schönen Dingen. Alles enthält Energie und gibt diese auch ab – selbst Gegenstände. Mit Feng Shui kannst Du diese Energie positiv steuern.

Wie funktioniert Feng Shui?

Du kannst Feng Shui auf die traditionelle, jedoch sehr komplexe Art anwenden, indem Du einen speziellen Feng Shui Kompass in Kombination mit Astrologie benutzt, aber das überlassen wir lieber den Profis. Um die Dinge etwas zu vereinfachen, stellen wir hier den westlichen Ansatz des Feng Shui vor.

Die Basis für Feng Shui ist ein sauberes, aufgeräumtes Zuhause. Unordnung wirkt sich negative auf das Qi aus, deshalb beginne Deine Feng Shui Zeremonie damit, erst einmal gründlich aufzuräumen und zu putzen. Als nächstes musst Du das Zentrum Deines Zuhauses finden. Von dort gehen die Yin- und Yang-Energien aus und werden in Deinen vier Wänden verteilt.

Das Zentrum Deines Zuhauses

Um das Zentrum Deines Heims zu finden, benötigst Du den Grundriss und einen Bagua Plan (siehe Bild). Unterteile den Grundriss in neun Vierecke in Anlehnung an den Bagua Plan. Anbauten werden dabei nicht berücksichtigt.

3 Feng Shui Bagua map Blog Sept 2015

Die untere Seite des Bagua Plans wird dem Wohnungseingang zugeordnet.  Dort befindet sich der Haupteingang, selbst wenn heutzutage vielleicht ein anderer Eingang häufiger benutzt wird. Diese Tür soll sich Richtung Wohlstand, Karriere oder Reisen öffnen.

Finde die passenden Felder auf dem Bagua Plan, um herauszufinden, welcher Raum welche Energie beherbergt und nutze dies als Richtlinie, um den positiven Energiefluss in einem bestimmten Raum zu verbessern. In diesem Zimmer solltest Du die Farben verwenden, die im Bagua Plan aufgeführt werden und Gegenstände aufstellen, die das Ziel dieses Raumes symbolisieren.

Beispiele für Ziele und passende Gegenstände:
WOHLSTAND: Pflanzen, Segelschiffe
RUHM: Auszeichnungen, Tiere
BEZIEHUNGEN: Gegenstände in Paaren aufstellen
FAMILIE: Pflanzen, Familienfotos
REISEN: Souvenirs
SELBSTERKENNTNIS: Bücher, Computer
KARRIERE: Spiegel, Brunnen
GESUNDHEIT: Getöpferte Objekte, Dinge aus Stein
KINDER: Kinderfotos
KREATIVITÄT: Kunstwerke

Neben Deko-Gegenständen spielen auch Farben eine wichtige Rolle im Feng Shui. Das bedeutet allerdings nicht, dass nur sanfte, beruhigende Farben verwendet werden sollen. Wenn Dein Wohnzimmer grau gehalten ist, dann solltest Du Farbakzente setzen, um Yin und Yang in Einklang zu bringen.

Solltest Du viel Platz zur Verfügung haben, dann könnte es sich lohnen, einen Raum für Dich und Deine persönliche Me-Time zu reservieren. Ein Ort, an dem Du Dich zurückziehen und entspannen kannst und der Deinem Körper und Geist dabei hilft, abzuschalten. Wenn Du nicht so viel Platz hast, richte Dir in Deinem Wohn- oder Schlafzimmer eine solche Entspannungs-Ecke ein.

Feature Photo Feng Shui Home Blog Sept 2015

Grundregeln für das Wohnzimmer

Das Sofa steht am Besten an einer massiven Wand mit Blick auf die Tür. Zwischen der Wand und der Couch solltest Du etwas Platz lassen.

Solltest Du keine freie Wand haben, so stelle eine Konsole mit einer Lampe darauf hinter das Sofa, um ein Gefühl von Sicherheit zu schaffen. Ein Spiegel sollte gegenüber der Couch angebracht werden, damit Du sehen kannst, was hinter Dir vor sich geht.

Achte darauf, das Sofa und die nächste Sitzgelegenheit nicht zu weit voneinander entfernt, jedoch auch nicht zu eng beieinander aufzustellen. Es soll eine einladende Atmosphäre entstehen, in der man sich gut unterhalten kann. Kleinere Möbelstücke auf denen Bücher oder Getränke abgestellt werden können, helfen dabei, eine Wohlfühloase zu schaffen.

Die Wege zwischen einem Wohnbereich zum anderen sollten frei sein, damit die Energie ungehindert fließen kann. Bei den Formen der Möbel solltest Du darauf achten, dass Du nicht nur runde oder eckige Möbel besitzt, sondern alle Formen ungefähr gleich oft in Deinen vier Wänden vertreten sind.

Was das Farbkonzept angeht, solltest Du Dich an dem Bagua Plan orientieren. Falls Deine Wände in einer neutralen Farbe gestrichen sind, setze Farbakzente mit Deko-Gegenständen.

Regeln für das Schlafzimmer

Schlafzimmer enthalten die meiste Yin-Energie im Haus, da sie der Ort sind, an dem wir zur Ruhe kommen. Schaffe Ordnung und entferne alle Gegenstände, die mit Deiner Arbeit zu tun haben. Schmutz und Staub hemmen den Energiefluss was wiederum zu Krankheiten oder Disharmonie in Beziehungen führen kann. Das Schlafzimmer soll ein Ort sein, an dem liebevolle Beziehungen erhalten werden und sich die Sinne zurückziehen können. Beruhigende Farben wie Blau sind hier eine gute Wahl.

Evening-Rituals-Blog-740x411
No Go’s im Feng Shui
– Das Bett sollte niemals gegenüber der Tür positioniert werden, so dass Deine Füßen in Richtung Tür zeigen. Im Feng Shui nennt sich das die Sargposition. Wir müssen wohl nicht erklären, woher dieser Name kommt und warum Du diese Bettposition vermeiden solltest…

– Das Bett sollte auch nicht vor oder unter einem Fenster stehen, da das Bett der Qi-Energie auf diese Weise den Weg versperren würde. Die Qi-Energie müsste über Dich fließen, während Du schläfst, was zu einem unruhigen Schlaf führen kann.

– Lege die Matratze nicht direkt auf den Boden, denn dadurch wird der Hauptweg der Qi-Energie blockiert.

– Spiegel oder Bilder über dem Bett sollten vermieden werden. Sie stehen symbolisch für einen Eindringling.

– Platziere Dein Bett nicht an die Wand, die an das Badezimmer grenzt.

– Bilder von Wasser, Segelbooten oder ähnlichem besitzen eine Yang-Energie, die zu einer Beeinträchtigung der Yin-Energie des Schlafzimmers führen kann.

Feng Shui Tipps
Dekoriere Dein Schlafzimmer mit Kerzen (paarweise aufgestellt, um die Partnerschaft zu stärken) oder Duftsticks, die einen beruhigenden Duft verströmen. Pinkfarbene oder rote Akzente regen Liebe und Leidenschaft an. Rosenquarz wirkt sich positiv auf Beziehungen aus. Richte das Schlafzimmer so ein, dass die Energie frei und ungehindert zwischen den Möbeln fließen kann.

Fange einfach an!

Wir können hier nur einen kleinen Einblick in die Welt des Feng Shui geben. Falls Du neugierig geworden bist und mehr wissen möchtest, wende Dich an einen Spezialisten oder besorge Dir ein gutes Buch.

Hoffentlich konnten wir Dir inspirierende Einblicke in diese uralte Form der harmonisierenden Einrichtungskunst aus China geben. Vielleicht hilft es Dir sogar dabei, einige Bereiche Deines Lebens zu verbessern. Wir hoffen das sehr! Eines ist gewiss: Ob Feng Shui wirkt, wirst Du nur herausfinden, wenn Du es ausprobierst. Also: Viel Glück!

This post is also available in: Englisch Holländisch Spanisch Französisch Schwedisch

Leave a Comment

Error: Please check your entries!