Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail to someoneshare on Tumblr
REINE KOPFSACHE

Wir wissen alle, das eine ausgewogene Ernährung wichtig ist, um unseren Körper fit  zu halten, aber ein gesunder Lebensstil ist auch wichtig, um unsere Gehirnzellen von freien Radikalen zu schützen und um die Signalverarbeitung im Gehirn zu fördern. Es gibt viele Nährstoffe in unseren Lebensmitteln, die  eine intakte Funktion des Gehirns unterstützen, welche wiederum für eine ausgeglichene Stimmung  sorgen. Eine ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil rufen Glücksgefühle hervor.

ENERGIESCHUB FÜR DEN VERSTAND

Dank ihrer zahlreichen Nährstoffe, Mineralien und Vitaminen wirken einige Lebensmittel besonders effektiv auf unser Gehirn, sie beeinflussen direkt wie wir uns fühlen und können für einen besonderen Energieschub sorgen, wenn wir mal Tiefphasen erleben. Unser Tipp: vor dem nächsten Einkauf einfach eine Liste mit Muntermachern fürs Köpfchen zusammenstellen und los snacken. Diese schmecken nicht nur sehr gut, sondern machen auch Glücklich.

MUNTERMACHER NӒRSTOFFE

VITAMIN E
Unser Gehirn besteht zum größten Teil aus Fett, die Qualität dieses Fettes spielt daher eine besonders große Rolle. Vitamin E ist eines der wichtigsten Vitamine für unser Gehirn, da es die Qualität dieses Fettes stärkt. Es dient als Antioxidans, welches freie Radikale aus dem  Denkzentrum vertreibt und das Risiko von Alzheimer und eines Schlaganfalles reduzieren kann. Zudem verhindert es das Verstopfen von Blutgefäßen und fördert die Versorgung von Sauerstoff und anderen wichtigen Nährstoffen. Diese Lebensmittel versorgen uns mit dem unverzichtbaren Vitamin: Weizenkeimöl enthält den höchsten Grad an Vitamin E, aber darf nicht erhitzt werden, da es sonst alle seine wertvollen Eigenschaften verliert. Sonnenblumenöl, geröstete Mandeln, Haselnüsse und Sonnenblumenkerne versorgen uns ebenfalls mit dem wichtigen Vitamin E.

ZINC
findet sich in fast allen Zellen unseres Körpers wieder. Es fördert ein gesundes Immunsystem und hilft mehr als 300 Enzymen, die Bausteine der DNA zu bilden und die Zellteilung zu beschleunigen. Dieses Spurenelement hilft außerdem beim Austausch mehrere Neuronen. Neueste Studien zeigten, dass Zink auch wichtig ist, um unserem Gehirn und Körper dabei zu helfen Stress zu verarbeiten. Die Studien zeigten zudem, dass Menschen die unter Depressionen leiden eine geringere Zinkzufuhr nachweisen konnten. Wir sollten daher sicherstellen, dass wir alle unsere Portion Zink zu uns nehmen. Wie das am besten geht? Austern, Fleisch, Cashewnüsse, Erdnüsse, Krebsfleisch und Schweizer Käse können uns dabei auf einfachste Weiße helfen.

ZITRONEN
Wissenschaftler haben erst neulich eine Verbindung zwischen Depressionen und unseren Geruchssinn entdeckt und fanden heraus, dass der Geruch und das Aroma von Zitronen und anderen Zitrusfrüchten uns hilft Serotonin herzustellen. Serotonin ist unser Wohlfühlhormon und kann nicht einfach so eingenommen werden. Der Geruch von Zitrusfrüchten kann zudem das Stresshormon Noradrenalin reduzieren. „Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade draus!“ getreu dem all bekannten Sprichwort haben wir auch zwei Tipps für die Portion Zitrusfrucht im Alltag:
Zitronensaft versorgt unseren Körper mit Energie und nimmt uns Aufregung.
Es gibt keinen einfacheren Weg sich ein wenig Glück zu „er riechen“ als mit unseren Sweet Sunrise Duftsticks für Zuhause. Mit süßer Orange und Zedernholz vitalisieren sie und machen einfach nur „happy“.

CHERRY TOMATEN
Neueste Beobachtungen zeigten, dass Lycopin, welches zu der Klasse der Carotinoide gehört, gut für unser Herz ist. Aber es schützt auch das Fett unseres Denkzentrums und hilft Sodbrennen zu mindern, indem es Gifte und freie Radikale im Körper absorbiert. Tomaten sind vollgepackt mit Lycopin, dieses befindet sich in der Schale der Tomate. Cherry Tomaten eignen sich daher am besten, um soviel wie möglich von dem Nährstoff aufzunehmen, da dieses in einer höhen Konzentration vorhanden ist als bei großen Tomaten. Wer keine Tomaten mag kann stattdessen Wassermelone oder Grapefruits nehmen. Diese sind nicht nur frisch und lecker, sondern stecken auch voller Lycopin.

food comp smal

VITAMIN D
Vitamin D stärkt nicht nur die Knochen, sondern lindert auch Depressionen. Sonnenlicht ist wichtig für unseren Körper, um dieses herzustellen. Im Winter ist es daher wichtig eine extra Portion Vitamin D einzufangen, unser Essen kann uns dabei helfen. Fetthaltiger Fisch wie Lachs, Makrele, Aal und Forelle enthalten besonders viel Vitamin D und eigen sich als perfekter Lieferant. Wer keinen Fisch mag kann auch auf bestimmte Pilzarten zurückgreifen. Portobello-Champignons sind reich an Vitamin D und Eigelb auch.

DIE VITAMIN B REIHE 
B Vitamine sind essenziell für ein intaktes Gehirn.
Vitamin B6 ist besonders wichtig für unsere Neurotransmitter, diese senden Nachrichten von unserm Denkzentrum aus und leiten diese zum Rest des Körpers weiter. Es beeinflusst unsere Emotionen und reguliert unsere Gehirnfunktionen.  Der Verzicht von B6 kann das Immunsystem schwächen und zu Verwirrung und Depressionen führen. Um genug von Vitamin B6 aufzunehmen ist es wichtig Lachs, Hühnchen Brust und Kichererbsen zu sich zu nehmen. Vitamin B9 ist auch als Folsäure bekannt, dieses hilft neue Zellen in unserem Körper zu erzeugen und hilft das Serotonin zu regulieren. Wir erwähnten bereits, dass Serotonin unser Wohlfühlhormon ist, daher ist es wichtig dieses aufrecht zu erhalten, da es sonst eine direkte Auswirkung auf unsere Stimmung haben kann. Avocados, Rosenkohl, Spinat und Spargel helfen das Serotonin in unserem Körper zu steigern. Vitamin B12 schützt unser Denkzentrum und bewahrt die Markscheide, welche die Zellen unseres Gehirns isoliert. Langzeitig gesehen unterstützt es das Gehirn beim Wachstum und hilft uns konzentriert zu bleiben. Muscheln, Eier und Milchprodukte sind die perfekten Lieferanten von B12, diese helfen Serotonin und Dopamin in unseren Körper zu liefern und machen uns rundum Glücklich.

OMEGA 3
Die Fettsäure Omega 3 findet sich hochkonzentriert in unserem Gehirn und erhält die Nervenzellstruktur. Diese Fettsäure ist gut  für unser Fett und dient als perfekter Energieschub. Da Omega 3 nicht von unserem eigenen Körper produziert wird, müssen wir dafür sorgen, dass es in unseren Körper gelangt. Chia Samen, Leinsamen, Walnüsse, Lachs, Rind, Rosenkohl und Sojabohnen sind reich an Omega 3 Fettsäuren und schmecken einfach gut.

MAGNESIUM
Magnesium ist ein wichtiges Mineral, um den Körper intakt zu halten. Zu wenig Magnesium kann uns müde machen, Verwirrtheit und Stress auslösen. Es dient außerdem dazu Serotonin auszuschütten und reguliert Stimmungsschwankungen. Spinat, Edamame (Sojabohnen) und Nüsse helfen uns auf einfachstem Weg Magnesium aufzunehmen.

EISEN
transportiert Sauerstoff zu unseren Zellen und steigert den Energielevel des Körpers. Eisenmangel führt zu Müdigkeit und kann Stimmungsschwankungen auslösen. Muscheln und Kürbiskerne liefern Eisen und schmecken sehr gut.

Zutaten für das perfekte Glücksessen gibt es in jedem Supermarkt. Wir wünschen viel Spaß beim Einkaufen und den anschließenden Glücksmomenten.

This post is also available in: Englisch Holländisch Spanisch Französisch

Leave a Comment

Error: Please check your entries!