Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail to someoneshare on Tumblr

Theoretisch könnte der Tag in acht Stunden für Schlaf, acht Stunden für Arbeit und weitere acht Stunden für Freizeit unterteilt werden. Jetzt magst Du Dich vielleicht fragen, wo der Pendelweg zur Arbeit, kochen und putzen in diesem Schema Platz haben? Gehören diese Tätigkeiten zur „Freizeit“?

Oftmals hetzen wir uns morgens ab, gehen dann zur Arbeit und anschließend nach Hause. Falls am Ende des Tages noch ein wenig Zeit übrig bleibt, tun wir Dinge, die wir gerne machen. Aber warum ändern wir nicht unsere Abläufe, stehen etwas früher auf und beginnen den Tag mit Dingen die wir lieben?

Der frühe Vogel…

Nach den Prinzipien des Ayurveda bestimmt unser Morgen, wie der gesamte Tag abläuft. Früh aufzustehen fällt vielen schwer. Das Bett ist so schön kuschelig warm und sobald Du aufstehst spulst Du Deine Morgenroutine ab und kommst bereits gestresst auf der Arbeit an. Wenn Du Deine Morgenroutine etwas veränderst, kann das Deinen gesamten Tag positiv beeinflussen.

Früh aufzustehen und etwas zu tun, das Dich glücklich macht hat einen großen Einfluss auf Deine mentale Verfassung. Frühaufsteher sind meist optimistischer und erleben ihr Leben oftmals als erfüllt. Wusstest Du, dass viele erfolgreiche Menschen Frühaufsteher sind? Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die Produktivität steigt und Du Deine Ziele eher erreichst wenn Du Deinen Tag mit etwas beginnst, das Dir Freude schenkt.

Bedeutungsvolle Momente

Um etwas mehr Freude in Deinen Morgen zu bringen musst Du nicht viel Zeit aufwenden. Starte in Deine Woche, in dem Du Dir an einem Montag ein Sonntagsfrühstück zubereitest. Stelle den Wecker 15 Minuten früher um ein Kapitel in einem Buch zu lesen oder Deine Lieblingsserie zu schauen. Anstatt nur kurz unter die Dusche zu springen, beginne den Tag mit einem luxuriösen Bad. Oder warum triffst Du Dich nicht mal mit einem Freund in einem gemütlichen Café zum Frühstück oder auf einen Kaffee? Gönn Dir einen kurzen Spaziergang, wecke Dich mit ein paar Dehnübungen auf oder genieße einen Moment der Stille am frühen Morgen. Mache einfach etwas, das Dich glücklich macht.

Wenn Du es zur Gewohnheit machst, ein wenig früher aufzustehen, dann wirst Du weniger gestresst und zufriedener in den Tag starten. Fordere Dich selbst heraus, indem Du Deinen Wecker morgen früher stellst und den Tag begrüßt, indem Du etwas tust, das Dich begeistert und Du somit mehr Freude in Dein Leben bringst.

Sie lesen Blog 1 unserer 10 Tipps für ein besseres Ich. Entdecken Sie alle Blogbeiträge und freuen Sie sich auf mehr Freude und innere Gelassenheit im Alltag.

This post is also available in: Holländisch Spanisch Französisch Portugiesisch, Portugal Schwedisch

Leave a Comment

Error: Please check your entries!