Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail to someoneshare on Tumblr

Der Daoismus ist eine Lebensphilosophie, die vor Tausenden von Jahren in China entstanden ist. Wenn Sie sich darüber informieren möchten, was Daoismus genau ist, werden Sie eine Vielzahl von Antworten erhalten. Einige sehen es als Philosophie an, andere als ihre Religion.

Lao Tze

Die erste Dao-Schrift geht ins Jahr 550 v. Chr. Zurück und entstand durch den Philisophen Lao Tze, was soviel bedeutet wie „Alter Meister“. Sein Meisterstück, was aus 81 Kapiteln besteht, nennt sich das Tao Te Ching (“Das klassische Buch vom Sinn und Leben“).

Obwohl viele Lao Tze und seine Schriften als Gründer des Daoismus ansehen, gehen einige Philosophen und Historiker davon aus, dass das altertümliche System in der chinesischen Kultur schon lange vorher bestand. Wir werden wohl niemals die genaue Wahrheit herausfinden, doch Fakt ist, dass der Daoismus bereits seit Jahrhunderten besteht und nach wie vor von beinahe 3 Millionen Menschen weltweit gelebt wird.

Daoismus

Daoismus ist eine philosophisches System, das ein Leben in totaler Einfachheit und Natürlichkeit anstrebt. Nur wenn wir im Einklang mit der Natur leben, können wir eine harmonische Existenz mit Dao erreichen. Dao zu verstehen bedeutet im Grunde, sich selbst zu akzeptieren. Leben Sie ihr Leben und finden Sie den Weg zu sich selbst. Ihre Natur unterliegt einem ständigen Wandel und doch bleibt ihre Essenz die gleiche. Einige Ansätze, Dao zu beschreiben, entstanden in einem späteren Zeitalter und lassen sich betiteln als “Der Weg”, “Der Pfad” oder „Der Strom“.

Yin & Yang

Anhänger des Daoismus glauben daran, dass alles in der Natur den Kräften Yin und Yang unterliegt. Diese Kräfte sind gegensätzlich und gehen doch miteinander einher. Man kann nicht ohne die jeweils andere Kraft bestehen. Diese Energien lassen sich vergleichen mit Dunkelheit und Licht, Hitze und Kälte, Männlichkeit und Weiblichkeit.

Yin und Yang sind immer gleichwertig und ausgeglichen. Doch das alltägliche Leben kann die Kräfte aus ihrer Balance bringen, sodass entweder Yin oder Yang überwiegt. Um Glückseligkeit zu finden, müssen wir Harmonie in allem finden, was wir tun, um Yin und Yang wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Eine Unausgeglichenheit der Energien kann ein Unwohlsein und sogar Krankheit hervorrufen.

1200x700-Tao-Blog-visual1-740x411
Wu Wei

Eines der wichtigsten Dao-Konzepte ist Wu Wei, was als “Nichtstun” übersetzt werden kann. Eine andere Herangehensweise ist: etwas tun durch nichts-tun oder handeln durch nicht-handeln. Ein Beispiel hierfür kann eine Pflanze sein, die einfach wächst. Das bereitet ihr keinen Aufwand, sie wächst einfach, wenn sie das bekommt, was sie braucht. Und das ist genau das, was Dao lehrt.

Der ideale Weg, um Wu Wei herauszubilden, liegt darin, zielloses Umherwandern zu üben und zu ritualisieren. Ein Spaziergang durch die Natur ist eine Wohltat und nährt Körper und Geist mit den natürlichen Energien von Pflanzen, Erde, Sonne und Himmel.

The Ritual of Dao

Heutzutage ist unser Leben häufig so hektisch, dass wir vergessen, einen Moment innezuhalten und uns darauf zu besinnen, was wirklich wichtig ist. Auf unsere inneren Bedürfnisse zu hören, um inneren Frieden zu finden und Stress zu bewältigen, ist essenziell für unser Wohlbefinden. Ob mit einem warmen Bad oder einer wohltuenden Massage, The Ritual of Dao entspannt alle Sinne und führt Sie auf den Pfad zu innerem Frieden.

 

This post is also available in: Englisch Holländisch Spanisch Französisch Schwedisch

Leave a Comment

Error: Please check your entries!