Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail to someoneshare on Tumblr

Wasser ist Leben – ohne Wasser könnte kein Lebewesen auf unserem Planeten existieren. Wasser spielt auch in unseren täglichen Ritualen eine wichtige Rolle: Wir waschen uns damit, umhüllen uns mit seiner wohligen Wärme wenn wir ein entspannendes Bad nehmen, wir trinken davon, leben davon. Der japanische Autor, Forscher und Unternehmer Dr. Masaru Emoto geht davon aus, dass Wasser auf verschiedene Formen von Energie reagiert. Laut Dr. Emoto kann sogar das menschliche Bewusstsein die Struktur von Wasser beeinflussen. Was für eine faszinierende Vorstellung!

Wasser ist einzigartig

Jede Schneeflocke gibt es nur einmal, jeder gefrorene Wasserkristall ist so einzigartig wie ein Fingerabdruck. Dr. Emoto behauptet, emotionale Energien und Vibrationen können die physikalische Struktur von Wasser verändern. Er verbrachte über 20 Jahre seines Lebens damit, einen wissenschaftlichen Beleg für dieses Phänomen zu finden. Mithilfe verschiedener Experimente fand er heraus, dass Wasser nicht immer schöne, symmetrische Kristalle formt wenn es eingefroren wird.

Die Schönheit des Wassers

Dr. Emoto testete Leitungswasser auf der ganzen Welt und kam zu dem Ergebnis, dass Leitungswasser keine Wasserkristalle bildet, sondern deformierte Strukturen aufweist sobald es eingefroren wird. Dasselbe gilt für stehendes oder verunreinigtes Wasser. Regenwasser, Wasser aus sauberen Flüssen, Gletscherwasser und Wasser von heiligen Orten formt hingegen schöne Kristalle.
Nach der Feststellung, dass Verschmutzung sich auf die visuelle Schönheit der Eiskristalle auswirkt, versuchte Dr. Emoto herauszufinden, ob Wasser auch auf andere äußere Stimuli reagiert. Er füllte Gläser mit Wasser und setzte diese unterschiedlichen Wörtern, Bildern und Musik aus. Danach fror der Forscher das Wasser ein und untersuchte die Eigenschaften der entstandenen Kristalle mithilfe von mikroskopischer Fotografie. Laut Dr. Emoto belegen seine Experimente den Zusammenhang zwischen positiven Worten und Gedanken und der Entstehung schöner Eiskristalle, während negative Einflüsse deformierte Kristallmuster hervorbringen. Worte wie „Danke” und „Ich liebe Dich” führten zu äußerst ästhetischen Kristallformationen. Negative Formulierungen wie „Du machst mich krank”, „Du bist ein Dummkopf” oder allein das Wort „Hass” lässt die Kristalle deformiert erscheinen. Der Einfluss von angenehmer oder klassischer Musik führt bei Leitungswasser zu visuell ansprechenden Kristallen. Dr. Emoto geht sogar noch weiter und behauptet, dass wir mit positiven Gedanken oder Gebeten die Eiskristalle von Wasser in ihrer Qualität beeinflussen können – selbst wenn sich die Wasserquelle tausende Kilometer weit entfernt befindet.
Water Emoto II

Pseudowissenschaft

Die Ansätze von Dr. Emoto wurden in wissenschaftlichen Kreisen allerdings nie anerkannt. Einige finden seine Ergebnisse kontrovers, andere bemängeln die Unwissenschaftlichkeit seiner Methoden. Die Frage nach der Gültigkeit seiner Ergebnisse bleibt daher offen. Aber könnte nicht doch ein wahrer Kern in seinen Erkenntnissen liegen? Wir wissen z.B. aus persönlicher Erfahrung, dass Leitungswasser weicher und besser schmeckt, wenn es für 24 Stunden die Energie von Bergkristallen aufgenommen hat. Woher kommt das? In der Energie der Kristalle liegt die Erklärung (allerdings sollte man diese vorher ins Sonnen- oder Mondlicht legen, um ihre Energie aufzuladen).Selbst wenn wir diese Energie nicht anfassen oder sehen können, so fühlen wir sie doch manchmal in unserem Unterbewusstsein. Du kennst sicherlich auch Menschen, in deren Gegenwart Du Dich beflügelt fühlst, während andere von einem unsichtbaren, negativen Kraftfeld umgeben zu sein scheinen und Dich herunterziehen. Wenn Dr. Emoto also davon ausgeht, dass die Verschmutzung eines Flusses durch gemeinschaftliche Gebete beeinflusst werden kann, so können wir nur hoffen, dass ein Fünkchen Wahrheit in seiner Behauptung liegt und uns dadurch ganz neue wunderbare Möglichkeiten offen ständen. Immerhin besteht der menschliche Körper zu 60-70% aus Wasser. Stell Dir vor, was positive Energie für die Menschen tun könnte.
Aber jetzt mal ehrlich: Ist es wirklich wichtig, ob die Ergebnisse von Dr. Emoto stichhaltig sind? Die Idee, dass eine positive Einstellung mehr Glück und positive Energie wie ein Boomerang zu Dir zurück bringt, unterstützen wir von ganzem Herzen. Und dass wir unsere Umwelt und alle Lebewesen darin gut behandeln, sollte die Grundregel unseres Lebens sein, von der die ganze Welt nur profitieren kann. Stell Dir vor, wenn Gedanken diese Macht über Wasser haben, was sie dann für eine Wirkung auf uns haben könnten.
Schau Dir das Video an, um mehr über die Experimente von Dr. Emoto zu erfahren. Das Video ist ein Ausschnitt aus dem Dokumentarfilm “What the bleep do we know?” nach dessen Erscheinen Dr. Emotos Theorie ausgiebig in den Medien diskutiert wurde.

This post is also available in: Englisch Holländisch Spanisch Französisch

Leave a Comment

Error: Please check your entries!