Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail to someoneshare on Tumblr

Während Sie schlafen, regeneriert sich Ihr Körper. Neben einer guten Ernährung und sportlicher Aktivität gehört dies zu den wichtigsten Faktoren für Ihre Gesundheit. Doch wie können wir uns am besten für einen erholsamen Schlaf vorbereiten? Meditieren und Lesen vor dem Zubettgehen können helfen. Wir möchten Ihnen jedoch noch weitere überraschende Möglichkeiten vorstellen, mit denen Sie Ihrem Körper und Geist signalisieren, dass Sie bereit für eine Mütze Schlaf sind.

Kreieren Sie ein Zubettgeh-Ritual

Dabei muss es sich nicht um ein kompliziertes Ritual handeln, solange Sie sich jeden Abend daran halten, damit Sie es mit Schlaf assoziieren.  Bevor Sie Ihr Buch aufschlagen, sollten Sie eine Duftkerze auf Ihrem Nachttisch anzünden. Die kleine Flamme vermittelt Ihnen sichtbar, dass es Zeit ist zu schlafen. Gleichzeitig übt auch der entspannende Duft eine beruhigende Wirkung auf Sie aus.

Bleiben Sie cool und tanken Sie Frischluft

Ein heißes Bad ist eine hervorragende Möglichkeit, um zu entspannen. Es ist jedoch keine gute Idee, direkt vor dem Zubettgehen zu baden, denn der Anstieg der Körpertemperatur hält Sie wach. Studien haben gezeigt, dass die optimale Raumtemperatur für einen erholsamen Schlaf bei etwa 18,5 Grad liegt. Daher sollten Sie im Schlafzimmer für Kühle sorgen. Auch eine gute Belüftung hilft – die Zirkulation frischer Luft im Raum fördert einen tieferen Schlaf. Daher sollten Sie nach Möglichkeit zumindest bei teilweise geöffnetem Fenster schlafen.

Ein Spray als Einschlafhilfe

Düfte haben eine erhebliche Wirkung auf unseren Körper und Geist. Wenn Sie Ihr Kissen vor dem Zubettgehen mit einem entspannenden Duft besprühen, signalisieren Sie Ihrem Gehirn damit, dass es Zeit ist zu entspannen.

Dunkelheit tut gut.

Licht hat einen enormen Einfluss auf unsere Psyche und unseren Biorhythmus. Je weniger Sonne Sie mitbekommen, desto mehr Melatonin erzeugt Ihr Körper. Genießen Sie die Sonne, doch setzen Sie ab 16:00 Uhr Ihre Sonnenbrille auf, um die Produktion dieses wichtigen Schlafhormons anzuregen.

Keine Cappuccinos am Mittag

An Schlaflosigkeit leidende Menschen wissen, dass Sie auf den Kaffee nach dem Abendessen verzichten sollten. Koffein bleibt jedoch für bis zu 8 Stunden im Körper, daher sollten Sie nach 14:00 Uhr auf den Genuss von Kaffee verzichten. Wenn Sie am Nachmittag unstillbare Lust auf ein Heißgetränk verspüren, versuchen Sie es mit einem Kräutertee.

Nutzen Sie Akupressur

In der chinesischen Medizin wird Schlaflosigkeit mit Akupressur behandelt. Dieses Verfahren ist eng mit der Akupunktur verwandt, es werden jedoch keine Nadeln verwendet. Legen Sie sich hin und üben Sie leichten Druck auf den Punkt zwischen der Vertiefung an der Nasenwurzel und den Augenbrauen sowie Ihre Fußballen aus.

Essen Sie eine Banane.

Obwohl wir es vermeiden sollten, vor dem Zubettgehen zu viel zu essen, könnte Ihnen ein bestimmtes Betthupferl beim schnellen Einschlafen helfen. Bananen enthalten zwei natürliche Einschlafhilfen: Melatonin und Tryptophan.

Eine gesunde Lebensweise hängt von einer guten Ernährung, Bewegung und ausreichend Schlaf ab. Diese kleinen Anpassungen Ihrer täglichen und abendlichen Routinen sind ohne große Mühe umsetzbar, fördern aber den gesunden Schlaf. Probieren Sie diese selbst einmal aus und Sie werden erfrischt aufwachen und ausreichend Energie haben, um es mit allen Herausforderungen des Tages aufzunehmen.

This post is also available in: Englisch Holländisch Französisch Schwedisch

Leave a Comment

Error: Please check your entries!