Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestEmail to someoneshare on Tumblr

Genießt Du bereits den Sommer? Der Sommer ist die perfekte Zeit, um am Strand zu faulenzen oder einfach viel Zeit draußen in der Sonne mit Freunden zu verbringen. Sonne auf der Haut fühlt sich nicht nur gut an, sondern tut auch gut: Sonne ist der beste Lieferant für Vitamin D. Aber warum ist dieses Vitamin so wichtig und wie bekommst Du genug davon? Lies weiter, dann erfährst Du mehr über das Sonnenvitamin.

Eine ausreichende Vitamin D Versorgung ist essentiell für die Gesundheit. Vitamin D sorgt für gesunde Knochen, unterstützt das Immunsystem, schützt gegen Erkältungen und bekämpft Depressionen. Ein Vitamin D Mangel wird mit Herzkrankheiten und verschiedenen Krebsarten in Verbindung gebracht.

Im Gegensatz zu vielen anderen Vitaminen wird Vitamin D vom Körper selbst hergestellt. Es gibt ein paar Nahrungsmittel, die Vitamin D enthalten, wie fettreicher Fisch und Eier, aber am einfachsten ist es, sich die Sonne auf die Haut scheinen zu lassen. Sonnenlicht regt die körpereigene Vitamin D Produktion an und von den Nieren wird das Vitamin in seine aktive Form umgewandelt.

Obwohl es so einfach ist, den Vitamin D Speicher aufzufüllen, leiden viele Menschen an Vitamin D Mangel, was meistens auf unsere moderne Lebensweise zurückzuführen ist. Wir verbringen immer mehr Zeit drinnen als draußen, arbeiten lange und deshalb bekommen wir nicht mehr so viel Vitamin D durch Sonneneinstrahlung wie unsere Vorfahren, denn sich einfach nur vor ein Fenster zu setzen hat nicht den selben Effekt wie ein Spaziergang im Freien. Du musst Dich direkt den Sonnenstrahlen aussetzen, damit die Vitamin D Produktion angekurbelt wird.

Nicht nur unser moderner Lebenswandel hat einen Einfluss auf unsere Vitamin D Zufuhr. Auch wo wir wohnen spielt eine wichtige Rolle. Je weiter Du vom Äquator entfernt lebst, umso schwächer ist die Sonneneinstrahlung. Auch Deine Hautfarbe und Dein Alter haben einen Effekt auf die Vitamin D Produktion. Bei dunkler Haut schützt die hohe Pigmentierung die Haut vor Sonnenstrahlen, so dass oftmals nicht genügend Vitamin D produziert werden kann. Mit zunehmendem Alter lässt die Fähigkeit unserer Nieren nach, das Vitamin D umzuwandeln, deshalb leiden oft ältere Menschen an Vitamin D Mangel.

Wegen all diesen Einflussfaktoren ist es schwierig, genaue Richtwerte für die Dauer des Aufenthalts in der Sonne anzugeben. Eine grobe Orientierungshilfe können wir Dir aber schon geben: Versuche im Sommer mindestens 15 Minuten draußen in der Sonne zu verbringen und dabei etwas Sonne auf die unbekleidete Haut scheinen zu lassen. Trotzdem solltest Du währenddessen Sonnenschutz tragen, damit Du keine Hautprobleme bekommst. Im Winter solltest Du mehr Zeit draußen verbringen, insbesondere, wenn Du zu einer der Risikogruppen zählst. Du kannst im Winter auch Deine Ernährung dementsprechend anpassen, oder, nach Absprache mit Deinem Arzt, Vitamin D Tabletten einnehmen.

This post is also available in: Englisch Holländisch Spanisch Französisch Schwedisch

Leave a Comment

Error: Please check your entries!