Ihre Füße enthalten nicht weniger als 72.000 Nervenenden, was sie zu einem der empfindlichsten Teile Ihres Körpers macht. Und sie sind im Sommer sogar noch empfindlicher, weil sie in Sandalen ungeschützter oder am Strand nackt sind. Aber wenn Sie wenig Zeit und Ressourcen haben, wird es Zeit, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Wir zeigen Ihnen die sechs wesentlichen Schritte für eine Pediküre bei Ihnen Zuhause.

 

1. Ein Bad für die Beine

Wenn Sie den ganzen Tag auf den Beinen waren, ist es immer eine gute Idee, sie mit einem schönen, langen Bad zu verwöhnen. Es ist gleichzeitig auch der erste Schritt jeder Pediküre. Das Eintauchen der Füße in warmes Wasser bietet viele körperliche Vorteile: Es beruhigt beispielsweise die Muskeln und mildert Schwielen und Schwellungen. Es hat auch eine extrem entspannende Wirkung auf den Geist. Fügen Sie Ihrem Bad Bittersalz, hinzu, um Giftstoffe zu beseitigen und trockene Haut zu beruhigen.

 

2. Peeling für die Haut

Peeling hilft, die Haut gesund zu halten. Es stimuliert das Zellwachstum und Ihre Füße. Das The Ritual of Dao Fußpeeling beruhigt und kühlt die Haut und verbindet die erfrischende Wirkung der chinesischen Minze mit den sanften Eigenschaften von Yi Yi Ren. Massieren Sie es großzügig in Ihre Füße, um alte Hautzellen zu sanft entfernen. Wenn Sie fertig sind, spülen Sie Ihre Füße mit warmem Wasser ab.

 

3. Jetzt ist es Zeit für die Nagelpflege

Geschnittene Zehennägel sind ein sehr wichtiger Teil der Pflege und Ihrer Pediküre. Stellen Sie sicher, dass Sie Zehennagel-Klipper, nicht Fingernagel-Klipper verwenden, da diese sonst nicht groß genug sind. Trocknen Sie Ihre Füße vor dem Schneiden immer ab, da nasse Nägel leichter einreißen und dadurch schwieriger zu schneiden sind. Für das beste Ergebnis empfehlen wir mehrere kleinere Schnitte. Wenn diese nicht so glatt sind wie Sie möchten, können Sie sie mit einer Nagelfeile optimieren und nacharbeiten.

 

4. Mmmmm … Massage

Wir geben es bereitwillig zu; dies ist unser Lieblingsteil der Pediküre. Abgesehen davon, dass Sie sich gut fühlen, können Sie mit einer richtigen Fußmassage Schmerzen und Angstzustände lindern und die Durchblutung verbessern. Sie können selbst entscheiden, was sich am besten anfühlt, aber hier dennoch ein Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie besonders Ihren Fußsohlen Aufmerksamkeit schenken. Diese müssen viel aushalten, besonders wenn Sie einen aktiven Tag hatten. Verwenden Sie Massageöl mit einem entspannenden Duft, um Ihrer Pediküre das besondere Extra zu verleihen.

 

5. Das Geheimnis samtweicher Füße

Mindestens genauso wichtig wie ein Peeling, ist es, Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ihre Füße halten täglich sehr viel Druck stand und trocknen schnell aus. Wenn Sie sie zu sehr dehydrieren, beginnt die Haut zu reißen, was zu Schmerzen und möglichen Infektionen führen kann. Wir empfehlen den Fußbalsam von The Ritual of Dao, um müde Füße zu revitalisieren und sie mit Feuchtigkeit zu versorgen. Hier ist ein weiterer Geheimtipp: Wenn Sie immer noch feststellen, dass Ihre Füße ausgetrocknet sind (was zum Beispiel durch längeres Sonnenbaden passieren kann), können Sie vor dem Schlafengehen eine Körpercreme auf Ihre Füße auftragen und anschließend in Socken schlafen. Dies versorgt Ihre Füße über Nacht intensiv mit Feuchtigkeit, und sich Ihre Haut regeneriert.

 

6. Bekennen Sie Farbe

Jetzt, wo sich Ihre Füße großartig anfühlen, ist es an der Zeit, sie auch so aussehen zu lassen. Sie können Ihren Nagellack farblich Ihren Fingernägeln, Ihre Kleidung oder sogar der Jahreszeit anpassen. Für einen lang anhaltenden Look, pflegen Sie Ihre Fußnägel so, wie Sie Ihre Fingernägel pflegen: Beginnen Sie zunächst mit einer Grundierung. Lassen Sie diese gut trocknen, bevor Sie eine Farbe auftragen und anschließend mit einem a top coat die Pediküre beenden.

Die Pflege Ihrer Füße hat eine enorme Auswirkung auf den Rest Ihres Körpers sowie Ihre psychische Gesundheit. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Füße zu verwöhnen, und Sie werden davon profitieren.

This post is also available in: Englisch Holländisch Spanisch Dänisch Französisch Norwegisch (Buchsprache) Portugiesisch, Portugal Schwedisch

Leave a Comment

Error: Please check your entries!